Warum ein Verein für Kraniche in Hessen?


Um die Situation besser zu verstehen beginnen wir am besten ganz von vorne.
Meine erste Begegnung mit dem Kranich hatte ich, in meinem  Heimatort Seulberg im Taunus, im Kindesalter von 6 Jahren. Dies war im Jahre 1958. Ich  wurde von Mutter und Großmutter auf eine sehr hoch am Himmel ziehende Kranichkette aufmerksam gemacht. Diese Kette zog lautlos im Feldbereich. Danach gab es interessanter Weise keine Kranichbeobachtungen mehr.


Die zweite Begegnung mit dem Kranich fand 1981 statt. Mit 29 Jahren fing ich an,  mich am Kranichschutz zu beteiligen in dem ich bis 1989 an der Brutgebiet Überwachung in Schleswig-Holstein teilnahm. Hier konnte ich die Kraniche aus nächster Nähe beobachten. Auch die kleinen Küken wurden sehen.
Diese Erlebnisse prägten mich und ließen mich nicht mehr los. In den Jahren danach hörte ich im Herbst immer wieder aus Gesprächen heraus, das diese Kraniche auf dem Zug gesehen und gehört haben. Ich wusste dass die Beobachtungen an die Vogelschutzwarte gemeldet werden sollten und bat um die Mitteilung der Beobachtung,damit ich  diese weiterleiten kann. Interessant ist, das ich selbst jetzt immer häufiger Kranichzüge beobachten konnte. Anscheinend hat der Bestand zugenommen, so das hier jetzt doch öfters zu Kranichbeobachtungen kommen konnte.
Es vergingen allerdings noch einige Jahre bis zum Herbst 1998. Es war ein starker Zugmonat. Allerdings wurden hier nicht alle Beobachtungen notiert. Am 11.11.98 zogen dann den ganzen Tag über Kraniche über meinen Heimatort.
Davon berichtete meine Mutter. Obwohl ich nach Feierabend auf „Kranichtour“ ging, konnte ich keine Beobachtungen tätigen. Aber ich hatte die Idee im Internet nach Webseiten zum Thema Kraniche zu suchen. Leider wurde ich  nicht fündig. Ich hat sich dann hin gesetzt und selbst eine Webseite erstellt und in das Internet gestellt und diese Seite auch bekannt gemacht.


Im November 2000 nahm ich an der Tagung der Europäischen Kranich Arbeitsgruppe (ECWG) in Frankreich teil. Dort kam ich ins Gespräch mit Dr, Prange der Vorsitzende der ECWG ins Gespräch. Ergebnnis war, dass ich den Autrag bekam in Hessen eine Arbeitsgruppe zu bilden. Dies wurde auch gemacht.

 

2008 kam der Hessentag als zweites Standbein hinzu. Um auf dem Hessentag einen Stand aufzustellen und zu besetzten, wurde Geld genötigt. Um an Spendengelder zu kommen wurde dann im Herbst 2009 der Verein gegründet.


Leider nehmen wir seit 2013 aus finanziellen Gründen nicht mehr am Hessentag teil Wir bekommen keine finanzielle unterstüzung mehr. Aus diesen Gründen wurde das Vereinskonto geschlossen und aufgelöst.

 

Da in Hessen keine Kraniche brüten, betrachte ich mich als Kranichbotschafter. Das wissen und die Informationen rund um das Thema Kranich wird so weitergegeben

Why is a club for cranes in Hesse?

In order to better understand the situation we best start from scratch.
My first encounter I had with the crane. Seulberg in my home town in the Taunus, in children aged 6 years This was in 1958. I was taken from her mother and grandmother's attention to a very high in the sky pulling crane chain. This chain moved silently in the field. After that there was no crane observations more interesting way.


The second meeting took place with the crane 1981st At 29, I began to involve myself in the crane protection in which I attended until 1989 at the nesting area monitoring in Schleswig-Holstein. Here I could see the cranes up close. Even the little chicks were seen.
These experiences influenced me and would not let go. In the years after, I heard again and again in the fall out from conversations that these cranes have seen and heard on the train. I knew that the observations should be reported to the ornithological station and asked for the release of the observation, so that I can forward them. Interestingly, I could even now more frequently observed migration of cranes. Apparently the stock increased, so there is now more often but could come to Crane observations.
There a few more years passed until the fall of 1998. It was a strong Zugmonat. However, not all observations were recorded. On 11/11/98 the whole day about cranes moved about my home.
My mother told them. Although I after work on "Crane Tour" went, I could not make observations. But I had the idea to look in the internet for websites about cranes. Unfortunately I was not successful. I was then put down and even created a website and posted on the Internet and this site also made known.


In November 2000, I attended the meeting of the European Crane Working Group (ECWG) in France. There I got into conversation with Dr, Prange chairman of ECWG this week. Ergebnnis was that I got the Autrag form a working group in Hesse. This was done.

 

2008 saw the Hessentag added as a second pillar. To set up a booth at the Hessentag and occupied, money was extorted. To get donations was then in the fall of 2009, the association established.