Termin: 06.-15. Juni

Was wird neu sein?

Da wir 2013 in Kassel nicht dabei sein können, nutzen wir die Zeit das Konzept für Bensheim zu überarbeiten. Wir werden auf alle Fälle wieder mit dabei sein.

 

Heute, Freitag den 13.12.2013 haben wir die Teilnahmebstätigung bekommen. Es tut sich also was.

Standplatz

Gestern (Samstag, den 15.2.2014) fand in Bensheim die Infoveranstaltung statt. Ein Plan mit den eingetragenen Standplätzen wurde verteilt. Dies ist im Moment die aktuelle Situation. Wir sind von der Landesausstellung kommend rechts vom Ausstellungszelt zu finden.

Von den Parklätzen kommend links vom Ausstellungszelt. Aus Richtung Hessentagsstraße ebenfalls rechts vorm Ausstellungszelt.

 

Ein idealer Platz.

 

Die Ausstellungsfläche wird jetzt auf 8 x 8 m erweitert.

 

Es wird ein Diorama auf einer Fläche von 3 x 8 m geben. Die den Lebensraum des Kranichs darstellt

 

Auf 2 m Wiese

Auf 4 m Wald

Auf 2 m Moor.

 

Einige Exponate aus dem Lebensraum Wald, Wiese und Moor werden dort zu sehen sein.

Es wird wahrscheinlich nur ein Rollup zum Thema Nahrung geben. Alle anderen Informationen wird es auch auf Schautafeln geben. Die Informationen werden im Dialog also Vortrag gezeigt und besprochen.

Das Konzept für das Diorama wird noch mal grundlegend überarbeitet. Die gesamte Ausstellung soll ein voller Erfolg werden.

Mitmachaktion

Kranichschutz Hessen e.V. präsentiert im  „Kranich-Information Zelt“ Kranich, Biber und Wolf gemeinsam in einer Sonderausstellung. Entsprechende Exponate die in den entsprechenden Lebensräumen vorkommen sind vorhanden.

 

Zum Thema gibt es jeweils einen Vortrag „ Der Kranich in seinem Lebensraum“ und Wolf

 

Täglich Kranich: 10:00; 11:00: 12:00 13:00; 14:00: 15:00; 16:00; 17:00

 

Die Sonderschau: „Willkommen Wolf!“  ist in diesem Jahr erstmals mit dabei.

 

 

Für jede Schulklasse und Kindergarten gibt es bei uns den „Aktionsleitfaden für Kindergärten“ Auf den Spuren der Wölfe

Biber

Was haben Kranich, Biber und Wolf gemeinsam? Sie bewohnen teilweise den gleichen Leensraum. Aus diesem Grund wird auch der Biber mit vertreten sein. An der Peene z.B. schafft der Baukünstler Biber Überschwemmungsflächen, die wiederum vom Kranich als Lebensraum und Brutgebiet angenommen wurde.

 

In der Lausitz den ehemaligen Tagebaugebieten haben sich Kranich und auch Wolf angesiedelt.

 

Somit haben alle 3 Arten ihre Daseinsberechtigung und gehören auch zusammen in eine Ausstellung

Sonderausstellung Willkommen Wolf

Diese lebensgroße Pappwolfs Familie wird dabei sein mit der  Sonderausstellung "Willkommen Wolf". Außerdem eine  Wanderausstellung zum Thema. Weiteres Material und Informationen werden auch angeboten, bzw. vorhanden sein. Gerade für die Kinder ist das eine sehr gute Sache. Das ganze wird von der NABU Bundesgeschäftstelle unterstütz und auch zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle schon mal Danke.

Die Sonderausstellung

Materialen zum Thema Wolf: Abgabe gegen einen Unkostenbeitrag

Fleyer gibt es umsonst

Aktionsleitfaden für Kindergärten und Grundschule

Diese Schrift gibt es vom WWF

Hessentag Bensheim
Hessentag Bensheim