Hessen ist für mich nicht nur dass Bundesland in dem ich wohne. Direkt über mein Wohnhaus in Seulberg/Taunus, heute Friedrichsdorf, fliegen 2 x im Jahr die Kraniche.

 

Neben dem "Auftrag" der ECWG in Hessen die Kranichmelungen in einer Datenbank zusammenzustellen, habe ich auch die Arbeit der VSW übernommen. Diese haben den Themenbereich Kranich komplett an mich abgegeben.

 

Hier in Seulberg hat auch die Geschäftsstelle ihren Sitz. Aus dem Hochtaunuskreis und auch aus Frankfurt kommen sehr viele Meldungen per Telefon. Neben den Beobachtungen aus Hessen wurde das ganze so ausgebaut, das das ganze jetzt den Europäischen Zugraum umfasst.

 

Nordrhein-Westfalen und Hessen sind die Bundesländer die Geografisch nebeneinande liegen und somit auch Hauptdurchzugsgebiet für den Kranich ist. Die Anzahl der Individuen dürfen nicht bewertet bzw. überbewertet werden. 1. Die Zahlen der Auswertungen beziehen sich auf beide Zugrichtungen. 2. Es sind hier auch Mehrfachmeldungen dabei das ist Normal.

 

Insgesamt ziehen 240.000 Tiere über die beiden Bundesländer.

 

Für eine Auswertung sollte jeder Landkreis individuel betrachtet und ausgewertet werden. Aus einigen Landkreisen fehlen noch sehr viele Beobachtungen, teilweise auch alle.

 

Sollten Sie noch Altdaten haben, die noch nicht weitergegeben wurden, bzw. jemanden wissen der noch welche hat, einfach bei uns melden.

 

Danke

Hier besteht eine Zusammenarbeit. wir dürfen alle Meldungen entehmen.

 

Danke